FRENKENBÜNDTEN

Informationen zum Coronavirus COVID-19


FRENKENBÜNDTEN hält sich in erster Linie und prioritär an die Weisungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des kantonsärztlichen Dienstes Basellandschaft. Im Weiteren werden allfällige Anordnungen und Empfehlungen des kantonalen Krisenstabes und des Branchenverbandes Curaviva befolgt.

 

COVID-19: Schutzmassnahmen, Besuchs- und Ausgangsregelung

In den letzten Wochen konnten Besuche bei der Bewohnerschaft mit Schutzkonzept wieder ermöglicht werden. Zwischen Juni und August haben rund 2500 registrierte Besuche stattgefunden. Auch Gottesdienste, Coiffeur- und Podologiebesuche sowie gemeinsame Mittagessen im Restaurant sind auf Voranmeldung wieder möglich.

Es zeichnet sich jedoch ab, dass wir über längere Zeit mit den Herausforderungen leben müssen, die uns durch die aktuelle Pandemie gestellt werden. Bis anhin wurde unsere Bewohnerschaft von Erkrankungen durch das Corona verschont. Damit dies auch weiterhin so bleibt, werden die geltenden Schutzmassnahmen auf unbestimmte Zeit, jedoch mindestens für die kommenden Wochen, weitergeführt.

Somit bleiben die bisherige Besucherregelung sowie die geltenden Regelungen bezgl. Maskentragepflicht und Distanzwahrung in Kraft. Sollte im Heim eine  Covid-19 Erkrankung auftreten, würden wieder weitgehende Besuchseinschränkungen sowie Quarantäne bzw. Isolationsmassnahmen in Absprache mit den kantonalen Behörden ergriffen.

Ältere Menschen bleiben vom Coronavirus am allermeisten gefährdet. Deshalb appellieren wir an das Verantwortungsbewusstsein der Angehörigen, wenn Besuche erfolgen oder Ausgänge stattfinden. Neben der Gewährleistung individueller Freiheiten haben der Schutz der Mitbewohnerschaft und des Personals weiterhin oberste Priorität.

Bitte beachten Sie dazu unser Schreiben an die Angehörigen und unsere Regelung für Besuche und Ausgänge.

 

Die Regelungen für Besuche und Ausgänge enthalten folgende zentrale Vorgaben:

  • Selbstverantwortung aller Beteiligten
  • Besuche müssen angemeldet werden
  • Besuchende werden registriert, um bei einer allfälligen Infektion die Kontakte der Bewohnerinnen und Bewohner nachverfolgen zu können
  • Einhaltung der Hygieneregeln: Händedesinfektion, Abstand halten, kein Händeschütteln – auch nicht bei Angehörigen
  • Tragen von Hygienemasken.

 

Restaurant, Dienstleister und Gruppen

Dienstleister wie, Physiotherapie, Podologie und Coiffeure, welche in FRENKENBÜNDTEN tätig sind, müssen ein Sicherheitskonzept vorweisen. Der Zutritt ins Heim bzw. die Tätigkeit im Heim erfolgt nach Absprache mit der Heimleitung unter Berücksichtigung der heiminternen Sicherheitsvorgaben.

Das Restaurant ist für angemeldete Angehörige und Gruppen sowie für Gäste aus der Alterssiedlung geöffnet. Mahlzeitendienst ist möglich.

 

26. August 2020 - Die Heimleitung
 


Bisherige Schreiben an die Angehörigen:
Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020